krrk… Wir sind am Leben. krrk… over and out… krrk…

Soo lange Zeit haben wir nichts mehr von uns hören lassen. Aber es ist von Zeit zu Zeit etwas schwierig die entsprechenden Minuten für einen neuen Beitrag zu finden.

Der Sommer ist nun wohl offiziell zu Ende, trotz der milden Temperaturen, die zur Zeit ihr Unwesen treiben.

In den letzten Monaten haben wir unsere Sommersaison ausklingen lassen. Zum Ende der Sommerferien auch mal ein paar Tage Urlaub genossen. Die erste Grippeepidemie haben wir ebenfalls durch.

Viel Zeit verbrauchen wir gerade für unser Projekt anlässlich des Stadtgeburtstages. Dazu gehört vor allem viel Arbeit am PC, Koordination von Terminen und Personen. Ein schon sehr krasser Sprung für uns Bewegungsfanatiker. Nach ca. 60 Minuten muss man (frau) dann doch mal Aufstehen vom Schreibtisch, Radfahren oder Sonstiges. Unsere Runden auf dem Sattel werden immer kleiner und wir finden uns langsam mit der Büroarbeit ab. Wir verfallen in alte Muster und räumen auf und um…Doch dann wieder ein Termin und das Filmset muss bereit gemacht werden. Habe ich euch neugierig gemacht? Dann schaut doch mal hier: www.baunatalbackt.de Es ist alles kein Geheimnis was wir in unserer kleinen Hütte basteln und werkeln.

Zwischenzeitig war noch der „43. Internationale Spielmobilkongress“. Auch hier waren wir eingebunden. Meist nur als Kraftfahrer, Techniker aber auch als Workshopleiter und Stadtführer. Eine spannende Geschichte. Viele Leute aus ganz Deutschland waren vor Ort. Das Spielefest war ein echter Knaller.

Genügend Raum für das Ausprobieren von neuen Ideen bleibt doch immer noch. Wir entwickeln neue Konzepte und Projekte. Ideen, die wir bisher umsetzen konnten, war ein Smoothiebike. Dafür haben wir gerade einen Werbefilm im Schnitt. Verschiedene Techniken benutzten wir beim Filmen. Zuletzt haben wir uns am Stop-Motion versucht. Über 100 Mal sind wir dafür in die Hocke gegangen, haben das Smoothiebike, um 10cm gedreht, sind wieder aus der Hocker heraus, um ein Foto zuschießen. Dann wieder in die Hocke und so weiter und so fort. Das gibt Muskelkater, sag ich euch. Das Ergebnis, unserer Fleißarbeit, könnt ihr bald bewundern. Ein alt bekannter Dauerbrenner, das Basketball@Midnight ist auch wieder gestartet. Letzten Freitag wurden in gemütlicher Runde, Körbe geworfen und gemeinsam Geburtstag gefeiert.  Wir hoffen auf eine tolle Saison des Mitternachtssports. Im Bild seht ihr die Termine für den Rest des Jahres bis kurz vor Ostern 2016:

Basketball_midnigt_2015

 

Unser neustes Spielzeug ist ein „makey makey“… Sehr interessante Sache. Aber so richtig erklären kann ich euch das nicht, deshalb gibt es HIER ein tolles Video dazu. Weitere Projekte sind damit in Planung. Wir spielen und probieren aber erst mal selbst…

Auf das Makey Makey sind wir, durch „Die Kopiloten e.V.“ aufmerksam geworden. Da wären wir auch bei dem Thema, das im Winter auch Zeit für Veranstaltungen, Tagungen und Workshops bleibt. Beim Workshop „Polititsche Bildung mit bildungsbenachteiligten Jugendlichen. Vortrag|Praxisbeispiele|Diskussion.“ (Ich finde den Titel irgendwie komisch… Aber das tut hier nicht’s zu Sache.) lernten wir der Gerät kennen. So kam eins zum anderen und jetzt befindet es sich schon in unserem Büro… Der erste Funktionstest wurde absolviert und es geht schon an’s Eingemachte. Einen Controller im Großformat wird es, hoffentlich bald, geben. „Draw my life“ ist auch eine sehr spannende Geschichte. Wir sind noch am überlegen, was wir mit dieser Methode anfangen können.

Und dann waren wir noch in der Uni-Kassel-Versität. Dort waren wir bei dem Vortrag von Nina Kiel: „Gender in Games. Geschlechter, Rollenbilder und Sex in Videospielen.“ Wir haben uns köstlich amüsiert. Es wurden Werbefilme von Tetris und dem ’neuen‘ Gameboy gezeigt. Ja… Also… Mir fehlen bis heute die Worte dazu und ich muss noch immer heftig Grinsen. Ich möchte euch den Film nicht vorenthalten. Woran ich z.B. gar nicht gedacht habe, ist, dass ja allein der Name Gameboy schon ein Geschlecht beinhaltet und somit die Zielgruppe von Handhelds quasi vorgegeben  ist. Besprochen wurden auch alt bekannte Klassiker, wie Lara Croft in Tomb Raider, die schon lange die Diskussion über Frauen in Videogames anstößt und am Laufen hält.

Jetzt habe ich euch ganz schön viel zugemutet. Aber so ist das nun mal nach einer langen, langen Pause des Beiträgeschreibens…